• hoechste

    zuverlaessigkeit

    und langlebigkeit

NEWS & TERMINE

03.03.2016

Wiedenbach und Domino zeigen innovative Lösungen für die industrielle Produktkennzeichnung

Wiedenbach (Domino Industrial) zeigt gemeinsam mit Domino vom 4. – 8. April 2016 auf der wire in Düsseldorf inHalle 16, Stand 16D63 innovative Tintenstrahl-Systeme für die Kabelkennzeichnung und die Hochgeschwindigkeitskennzeichnung von Lichtwellenleitern sowie eine Markierungsstation für die Rohrkennzeichnung:

Markierungsstation “Industrial Solution Print Bank (ISPB)”
Die Industrial Solution Print Bank ist dazu vorgesehen, schwarze PE-Rohre im Durchlauf mit einer kontraststarken, weißen Tinte zu kennzeichnen.
In der ISPB wurden ein Wiedenbach CS 407 Tintenstrahldrucker und ein Domino F220i Faserlaser miteinander kombiniert.

Dank QuickDesign – der Software für die Drucktexterstellung und Drucksteuerung – können die Nutzer von Wiedenbach- und Domino-Kennzeichnungssystemen einfach und schnell Beschriftungen erstellen, formatieren und jederzeit modifizieren.

A520i Inkjet-Codierer – zuverlässige Leistung bei niedrigsten Gesamtbetriebskosten
Anhand des nahezu wartungsfreien A520i Continuous Inkjet-Codierers wird demonstriert, dass sich helle PE-Kabel mit einer schwarzen Tinte präzise und dauerhaft kennzeichnen lassen.

Der auf höchste Druckgeschwindigkeiten mit bis zu 1300m/min ausgelegte Tintenstrahl-drucker Typ CS 405 eignet sich ideal zum Beschriften von Kabeln, Rohren, Profilen, Schaltern und Steckern mit leichtpigmentierten und schnelltrocknenden Tinten. Der auf dem Stand gezeigte Drucker ist mit einer Umspulanlage kombiniert und wird beim

Hochgeschwindigkeitsmarkieren (“High Speed Ring Marking on optical fiber”) von Lichtwellenleitern mit schwarzer Tinte vorgeführt. Ein angeschlossener Scanner wird für die Textauswahl eingesetzt. Die Funktionen des Druckers lassen sich, wie bei allen Druckern von Wiedenbach, über das Web-gestützte “Command Control System” (CCS) fernsteuern.

 

Besuchen Sie uns in Halle 16, Stand 16D63 und überzeugen Sie sich von den Möglichkeiten, die Ihnen unsere Systemlösungen für die industrielle Produktkennzeichnung bieten!

08.02.2016

Mach FTD repräsentiert Wiedenbach auf dem Rumänischen Markt

Seit Oktober 2015 ist die Firma Mach FTD aus Bukarest der neue Wiedenbach Vertriebspartner in Rumänien.
Die Firma Mach verfügt bereits seit mehr als 20 Jahren über Erfahrungen im Vertrieb von einzigartigen Industrieanlagen. Zusätzlich zu der gesamten Domino Produktpalette bietet die Firma Mach FTD Komplettlösungen, Integration und Unterstützung für Branchen wie die Automobilbranche, Elektronische Metallurgie, Draht und Kable, usw.
Die Firma Thonauer Rumänien bleibt weiterhin Wiedenbach Distributor für die Komax Serie ims 295 und die dazugehörenden Produkte.

18.01.2016

Spenden für den guten Zweck

Auch im Jahr 2015 ist Wiedenbach wieder seiner sozialen Verantwortung gerecht geworden und freut sich, Spendengelder an eine gemeinnützige Organisation – die Singener Tafel e.V. übergeben und somit deren Engagement tatkräftig unterstützen zu können.

 

Die Singener Tafel e.V. bietet Menschen, die ihren Lebensalltag mit wenig finanziellen Mitteln bewältigen müssen, die Möglichkeit, an einem Mittagstisch teilzunehmen oder in den angebotenen Tafelläden günstig Lebensmittel zu erwerben.

 

Wiedenbach wünscht allen Beteiligten, die das Projekt Singener Tafel e.V. durch ihren Einsatz unterstützen alles Gute für das Jahr 2016.

17.12.2015

Seit dem 1.November hat Wiedenbach die Verantwortung für den "Industriellen Sektor" innerhalb Domino-Gruppe übernommen

Der zusätzlich neue Geschäftsbereich (Global Sector Solutions - Industrial) ist innerhalb der Domino-Gruppe dafür zuständig, ein globales Netz aus Spezialisten für den Industriebereich aufzubauen. Die Geschäftsaktivitäten in den industriellen Sektoren (Cable & Wire, Automotive, Electronic, Building & Construction) sollen dadurch weltweit gestärkt und gefördert werden. Dies erfolgt durch die Koordinierung, die Entwicklung und die Unterstützung von strategischen Maßnahmen mit allen Domino-Tochtergesellschaften und   –Händlern.

Die Organisation wird für einen Jahresumsatz von mehr als 50 Mio. € verantwortlich sein.

10.12.2015

Zusammenarbeit mit Domino China auf dem chinesischen Markt

Seit September wird Wiedenbach auf dem chinesischen Markt durch Domino China vertreten. Domino China wurde vor 20 Jahren gegründet und ist, ebenso wie Wiedenbach, eine 100% Tochtergesellschaft der Domino Gruppe. Domino China ist in dem Codierungs- und Markierungsbereich der Marktführer in China und beschäftigt ca. 400 Mitarbeiter, davon ca. 100 im Service. Ein optimaler Kundensupport wird über 13 Vertriebs- und 30 Serviceniederlassungen und einer 24 Stunden Servicehotline sichergestellt.

Darüber hinaus hat Domino China zahlreiche Zulassungen und Erlaubnisse wie HSAS18001, ISO9001:2008 und ISO14001 erhalten, was die professionelle Geschäftseinstellung und Geschäftsführung unterstützt.

24.11.2015

Mehr Anfragen als erwartet: Markierungssystem-Spezialist Wiedenbach auf der productronica 2015

Wiedenbach Apparatebau stellte gemeinsam mit Domino Deutschland auf der diesjährigen Fachmesse productronica verschiedene Technologien aus. Die wertvollen Anregungen lassen mehrere Tendenzen erkennen: So gewinnen die Integration von Markierungssystemen in Fertigungsanlagen, eine umfassende Qualitätsprüfung der Druckqualität mit optischen Systemen, kleinere Schriftgrößen und höhere Druckgeschwindigkeiten weiterhin stark an Bedeutung. Auf sehr großes Interesse seitens der Fachbesucher stieß die auf dem Messestand vorgeführte Durchlauf-Markierungsstation für Leiterplatten und andere elektronische Bauteile, in der mehrere Beschriftungstechniken miteinander verknüpft sind. Weitere Exponate, die Wiedenbach und Domino Deutschland auf seinem nahe dem neuen Ausstellungsbereich “Cables, Coils & Hybrids Cluster” gelegenen Messestand zeigte, waren ein System zur Fernsteuerung und Fernwartung von industriell eingesetzten Druckern, eine Software für die Drucktext-Erstellung und Drucksteuerung sowie ein Tintenstrahldrucker Typ CS 407. Mit diesem Drucker wurde gezeigt, dass dünne Kabel mit einem schwarzen PE-Mantel präzise und dauerhaft mit einer im eigenen Haus entwickelten hoch pigmentierten weißen Tinte bedruckt werden können. Mit insgesamt knapp 50% mehr Anfragen als erwartet, davon zwei Drittel aus dem internationalen Bereich, kann die Messe als voller Erfolg bezeichnet werden.

14.09.2015

Wiedenbach Apparatebau auf der Messe productronica im November 2015

Automatisierte Kennzeichnung von Leiterplatten und anderen elektronischen Bauteilen

 

Wiedenbach Apparatebau stellt zusammen mit Domino Deutschland auf der Fachmesse productronica 2015,Halle B1, Stand 547eine Markierungsstation, in der mehrere Beschriftungstechniken miteinander verknüpft sind, aus. Auf der 2,5 m langen und 1 m breiten “Industrial Solution Print Bank (ISPB)“ können Leiterplatten und andere elektronische Bauteile im Durchlauf gekennzeichnet werden. In der Anlage sind ein Tintenstrahldrucker der CS-Serie von Wiedenbach, ein Faserlaser Typ F220i und ein Etikettendruckspender der Domino-M-Serie miteinander kombiniert, so dass die verschiedenen Kennzeichnungstechniken optimal genutzt werden können. Zur automatischen Qualitätsprüfung kann eine Kamera von Taymer integriert werden. Weitere Exponate sind ein System zur Fernsteuerung und Fernwartung von industriell eingesetzten Druckern und die Software “QuickDesign” für die Drucktext-Erstellung und Drucksteuerung. Desweiteren wird anhand eines Tintenstrahldruckers vom Typ CS 407 demonstriert, dass sich dünne mit schwarzem Polyethylen ummantelte Kabel mit einer im eigenen Haus entwickelten stark pigmentierten weißen Tinte präzise und dauerhaft beschriften lassen.

05.08.2015

Langfristige Festigung der Partnerschaft zwischen Wiedenbach Apparatebau und Komax Wire

Wiedenbach entwickelt und produziert Kennzeichnungslösungen für Kabelkonfektionier-Systeme von Komax Wire. Wiedenbach Apparatebau, einer der führenden Anbieter von Continuous Inkjet-Druckern für den industriellen Einsatz, und Komax Wire, einer der führenden Anbieter von Systemen zur Kabelkonfektionierung, setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft mit der Unterzeichnung eines neuen, langfristigen Lieferanten-Vertrages fort. Wiedenbach entwickelt und produziert für Komax Wire Kennzeichnungslösungen, die auf die Anforderungen der Komax-Wire-Systeme abgestimmt sind und den Kunden deutlichen Mehrwert bieten.

Die erfolgreiche Kooperation zwischen Wiedenbach Apparatebau GmbH und Komax Wire begann bereits im Jahr 1997. Nach ersten erfolgreichen Projekten wurde dann zwei Jahre später der Beschluss gefasst, mit einer Entwicklungspartnerschaft zu starten. Daraus resultierte die in die Komax Wire Produktpalette optimal zu integrierende Druckerserie ims 291, die im Jahr 2003 erstmals auf den Markt kam. Durch ständige Weiterentwicklung der Hard- und Software wurde dann im Jahr 2010 die Nachfolgeserie ims 295 eingeführt. Heute – nach fast 18 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit – freuen sich die beiden Unternehmen, dass sie einen weiteren langfristigen Lieferanten- und Kooperationsvertrag unterzeichnen können.

14.07.2015

Wiedenbach organisiert die zweite Industrielle Sektoren Konferenz am Bodensee

Erneut veranstaltete Wiedenbach Apparatebau dieses Jahr vom 01. Juli bis zum 03. Juli die 2nd Industrial Sector Conference (ISC)  mit dem Ziel, innerhalb der Gruppe einen regen Wissensaustausch zu betreiben und das interne Netzwerk weiter auszubauen und zu festigen. Dazu trafen sich Mitarbeiter der Domino-Gruppe und Distributoren aus der ganzen Welt auf der Halbinsel Höri am Bodensee und erarbeiteten in Workshops strategische Konzepte rund um das Thema „Industrielle Applikationen“, welche anschließend im Plenum vorgestellt und diskutiert wurden.

Am zweiten Tag stand dann der internationale Austausch über die Neuigkeiten der eigenen Technologie im Vordergrund. So stellte Wiedenbach Apparatebau über den gesamten Zeitraum hinweg eine Codier- und Markieranlage aus, welche exemplarisch die drei für die industriellen Sektoren relevanten Kernprodukte CIJ-Drucker, Laser und Label-Drucker kombiniert und so den Leitgedanken der Konferenz erfolgreich veranschaulichte.  

Einer der Höhepunkte der Veranstaltung war eine Bootsfahrt zur Insel Reichenau mit einem gemeinsamen Barbecue und das Fahren mit Segways. Die Konferenz wurde von allen Teilnehmern als ein voller Erfolg bezeichnet.

15.06.2015

GPS Global Printing Systems LLC auf der Wire and Cable Messe in Russland

Vom 12. bis 15. Mai 2015 präsentierte der Wiedenbach Apparatebau Distributor - Global Printing Systems LLC, Moskau - den Wiedenbach Drucker CS 407 auf der führenden russischen Fachmesse für Draht, Kabel und Kabelverarbeitungsindustrie in dem Moskauer "Expocenter". Die Wire and Cable Messe verzeichnet eine hohe Zahl an nationalen und internationalen Ausstellern. Ca. 200 Aussteller aus 25 Nationen präsentierten ihre Produkt- und Serviceinnovationen - darunter große Namen auf der Herstellerseite, kleine Spezialisten, langjährige Teilnehmer sowie Aussteller, die zum ersten Mal an dieser Messe teilgenommen haben. Dies unterstreicht, wie wichtig diese Branchenplattform für die Russische Föderation ist. Mehr als 2500 Experten aus der Kabel- und Drahtindustrie kamen nach Moskau und besuchten die Wire and Cable Messe, die DIE alles umfassende B2B-Veranstaltung in Moskau war.

Februar  2015

Zusammenarbeit mit Arcon / GPS auf dem russischen Markt

Ab März 2015 arbeitet Wiedenbach auf dem russischen Markt mit dem Unternehmen Arcon / GPS zusammen. Die Firma Arcon wurde 1974 gegründet und ist auf die Bereitstellung von High-Tech-Industrieanlagen in Russland und der GUS spezialisiert. Der Vertrieb von Inkjet-Druckern begann im Jahr 1995. Mittlerweile ist die Firma Arcon / GPS mit 90 Mitarbeitern verteilt über 8 Niederlassungen in ganz Russland der größte Vertriebshändler. 

 

 

Januar  2015

Wiedenbach auf der Hannover Messe Industrieautomation & IT, 13.-17. April 2015

Eine Markierungsstation „Industrial Solution Print Bank (ISPB)“, in der verschiedene Beschriftungstechniken für Industrieprodukte miteinander verknüpft sind, ein System zur Fernsteuerung und Fernwartung von industriell eingesetzten Druckern, ein QuickDesign-Editor zum Erstellen von Tintenstrahl- und Laserstrahl-Beschriftungen sowie der Einsatz einer speziellen Tinte zum Beschriften schwarzer PE-Kabel sind einige der Highlights, die Wiedenbach auf der Hannover Messe 2015 in Halle 17 Stand A 13 vorführt.

 

Dezember  2014

Spenden für den guten Zweck

Unter dem Motto „mehr leisten“ ist Wiedenbach auch im Jahr 2014 wieder seiner sozialen Verantwortung gerecht geworden. Hierfür gingen Spendengelder an gemeinnnützige Organisationen – darunter an die Singener Tafel e.V. und das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Freiburg.

Die Singener Tafel e.V. bietet Menschen, die ihren Lebensalltag mit wenig finanziellen Mitteln bewältigen müssen, die Möglichkeit, an einem Mittagstisch teilzunehmen oder in den angebotenen Tafelläden günstig Lebensmittel zu erwerben.

In der Universitätsklinik Freiburg werden Kinder mit chronischen, nicht heilbaren und teilweise lebensbedrohlichen Krankheiten betreut. Neben der medizinischen Behandlung ist das Klinikum darum bemüht, Kindern das Leben mit ihrer Krankheit so angenehm wie möglich zu gestalten. Dies geschieht z.Bsp. durch die Beschäftigung von Klinikclowns, die den Kindern kleine Momente des Lächelns und der Unbeschwertheit schenken.
 

November  2014

Domino Sweden AB vertritt Wiedenbach auf dem schwedischen Markt

Wir freuen uns, dass wir Domino Sweden AB  als neuen Distributor für uns gewinnen konnten. Domino Sweden AB hat in Schweden seit mehr als 20 Jahren Erfahrung als Lieferant für die Kennzeichnung von Produkten.  1991 begann die Firma Inkjet als Anbieter von Kennzeichungs-produkten und änderte dann im Jahr 2012 ihren Namen in Domino Sweden AB. Derzeit sind bei Domino Sweden AB  20 Mitarbeiter beschäftigt.  Service- und Vertriebsniederlassungen sind in ganz Schweden verteilt, was zum Vorteil hat, dass 90% der Kunden nicht mehr als zwei Stunden entfernt sind.
 

Oktober  2014

Wiedenbach nimmt an der Messe „Wire & Cable India“ in Mumbai teil

Mit einem weiterhin zu erwartenden starken wirtschaftlichen Wachstum der industriellen Bereiche ist Indien aus Sicht von Wiedenbach ein interessanter Markt. Aus diesem Grund stellt Wiedenbach auf der wichtigsten indischen Fachmesse im Bereich Cable & Wire seine Innovationen der Tintenstrahl Technologie vor. Die Anforderung der Kunden bei der Kabelbedruckung gehen in diesem Markt in Richtung kleinere Beschriftungen auf immer kleiner werdenden Kabeln, hohe Umdruckfestigkeit und gute Lesbarkeit auf dunklen Kabeln durch Verwendung von hochpigmentierten Tinten. Wiedenbach wird zu diesen und vielen weiteren Themen um die Kabelbedruckung seine hervorragende Kompetenz erneut unter Beweis stellen. Insgesamt ca. 300 Aussteller aus 25 Ländern erwarten auf der Wire & Cable India dieses Jahr weit über 10.000 Messebesucher. 

September 2014

Wiedenbach stellt Innovationen auf der Messe „Wire China“ in Shanghai vor

Vom 24. -27. September nahm Wiedenbach zusammen mit seinem chinesischen Partner Shanghai Fulling an der Messe „Wire China 2014“ teil, mit mehr als 900 Austellern die wichtigste Cable & Wire Messe im asiatischen Raum. An den vier Messetagen besuchten mehr als 40.000 Besucher die Messe, auf dem Wiedenbach Stand herrschte reger Andrang. Dem Trend nach immer kleineren Schriften auf kleinen Kabeldurchmessern entsprach Wiedenbach mit seinem neu eingeführten Kleinschriftdrucker, der qualitativ hochwertigste Schriften bis hinunter auf o,8mm drucken kann. Ebenfalls live vorgeführt wurde die Kabelbedruckung mit einer auf dem Kunststoff PE (Polyethylen)  hervorragend haftenden hochpigmentierten weißen Tinte. Abgerundet wurde das vorgestellte Produktprogramm mit der ebenfalls neu eingeführten Softwarelösung „Command Control System“, mit der die Wiedenbach Druckerserien ferngesteuert und intuitiv bedient werden können, sogar über ein Smartphone. Die vielen Gespräche mit bestehenden Kunden und Interessenten, das große Interesse an den Vorführungen und die gefragte Kompetenz des Messeteams unterstrichen die erfolgreiche Teilnahme an dieser Messe.

August 2014

Wiedenbachs Cable & Wire Marking Conference (CWMC) übertraf die Erwartungen der Teilnehmer

Die von Wiedenbach Anfang Juli durchgeführte weltweit erste international besetzte Konferenz zum Thema Markieren auf Kabel & Draht hat die Erwartungen aller Beteiligten deutlich übertroffen. Die Veranstaltung wurde in einem direkt am Bodensee gelegenen Hotel abgehalten, und von einer abendlichen gemeinsamen Fahrt mit dem Schiff zu einem nahegelegenen Restaurant abgerundet. Etwa 70 Teilnehmer aus 15 Nationen, unter ihnen Hersteller von Kabelextrudern, Vorbehandlungsanlagen, Kamera-Überwachungssystemen zur Qualitätskontrolle von Kabelbeschriftungen sowie Kabelmaterialhersteller, waren mit dem insgesamt dreitägigem Programm überaus zufrieden, wie die Auswertung der schriftlichen Befragung der Teilnehmer ergab. Das Vortragsprogramm bestand aus insgesamt 12 Fachvorträgen rund um das Thema Kabelmarkierung. Intensive Diskussionen jeweils direkt nach den Vorträgen trugen bei vielen Teilnehmern zu einem Erkenntnisgewinn bei, der für die eigene tägliche Praxis als nützlich erachtet wurde. Im Nachgang zur Konferenz erschienen in führenden Fachmagazinen teilweise mehrere Seiten lange Berichte über dieses erfolgreiche Event der jüngeren Wiedenbach-Geschichte.

Juli 2014

Wiedenbach organisiert erste internationale Cable & Wire Marking Conference (CWMC) am Bodensee

Wiedenbach Apparatebau führte vom 2. bis zum 4. Juli 2014 die weltweit erste Fachkonferenz über das Markieren und Kennzeichnen von Drähten und Kabeln durch (CWMC, Cable & Wire Marking Conference). Die Veranstaltung war in erster Linie an Kabelhersteller und weiterverarbeiter adressiert und fand im Höri-Hotel am Bodensee statt. In insgesamt 12 Fachvorträgen referierten Spezialisten der Draht- und Kabelindustrie über Grundlagen und Trends bei der Kabelherstellung, Vor- und Nachbehandlung der Kabeloberflächen für den Markierungsprozess, Glasfaserbeschriftungstechnologien, Herausforderungen bei der Entwicklung von Inkjet-Tinten, Laserbeschriftungstechnologien und die geeignete Materialauswahl bei den Kabel Additiven für die Inkjet- bzw. Laserkennzeichnung. Weitere Themen waren die kamerabasierte Qualitätskontrolle sowie die Grenzen der Kennzeichnungsgeschwindigkeit im Inkjetbereich.Fallstudien über Praxis-anwendungen, Informationen zum weltweiten Kabel- und Draht Markt sowie Trends und Herausforderungen im automobilen Kabelindustriebereich rundeten das Programm ab.

Juni 2014

Weltweite Einführung des Comand Control Systems für alle Drucker-Serien

Im Juni 2014 stellte die Fa. Wiedenbach ihr neues Comand Control System, ein Softwareanwendung zur Fernsteuerung  eines oder mehrerer vernetzter Inkjet-Drucker der CS-Serie vor. Das neu ins Lieferprogramm aufgenommene Softwarepacket arbeitet über eine einfache Ethernetverbindung zwischen einem beliebigen Anwendergerät (PC, Laptop, Smartphone) und einem oder mehreren Inkjet-Druckern und zeichnet sich durch eine Vielfalt von Möglichkeiten aus. So ist es nicht mehr erforderlich, die Bedienung der Drucker ausschließlich direkt in der Produktion durchzuführen, sondern in ruhigerer, störungsarmer Umgebung (z.B. in der Arbeitsvorbereitung) die Eingabe von Texten, Bedruckungscodes, etc. durchzuführen. Neben einer äußerst einfachen und kurzen Inbetriebnahme ist das System einfach zu bedienen, flexibel anwendbar, robust in der Handhabung und ausgestattet mit einer Software, die detaillierte Auswertungen ermöglicht. „Mit dieser Neuentwicklung bekommen unsere Kunden eine komplette Vernetzung ihrer Kennzeichnungsgeräte an den verschiedenen vorhandenen Produktionslinien – zentral überwacht und gesteuert aus einer Hand. Darüber hinaus kann Fehlerbehebung und –suche ferngesteuert über den Wiedenbach-Support durchgeführt werden. Das ist ein entscheidender Vorteil“, erklärt Daniel Kleinstück, Produktmanager bei Wiedenbach.

Mai 2014

Start der Zusammenarbeit mit Intrex auf dem polnischen Markt

Seit Mai 2014 arbeitet Wiedenbach auf dem polnischen Markt mit dem Unternehmen Intrex, dem führenden lokalen Distributor für Kennzeichnungslösungen im industriellen Bereich, zusammen. Somit stärkt Wiedenbach konsequent seine Vertriebsaktivitäten  im osteuropäischen Markt. Intrex ist bereits seit 1992 auf dem Markt und bietet den Kunden neben dem technischen Vertrieb und einem ausgedehnten Servicenetz mit schneller Reaktionszeit ebenfalls technische Schulungen an.  Neben der Zentrale in Poznań existieren weitere Servicebüros in Warschau, Tychy und Zduńska Wola. Auf Grund dieses ausgedehnten Netzwerks können die polnischen Kunden jederzeit innerhalb von 24h erreicht werden.

April 2014

Cornes Dodwell Coding alleinige Wiedenbach Vertretung in Japan

Cornes Dodwell Coding alleinige Wiedenbach Vertretung in Japan

Wiedenbach baut seine weltweite Präsenz im Wachstumsmarkt Japan weiter aus durch die exklusiveZusammenarbeit mit Cornes Dodwell Coding (CDC), einem Unternehmen der Cornes Technology Gruppe. CDC ist der führende Importeur und Distributionsspezialist von  elektronischen Geräten, Systemen und Ausrüstung,  industriellen Geräten für die Kennzeichnung, Markierung, Codierung und Nachverfolgbarkeit.

HEADQUARTER

Wiedenbach

Apparatebau GmbH

Industriepark 312
78244 Gottmadingen
Deutschland

info.service@wiedenbach.com
Telefon: +49 (0) 7731 7 99 11 0